»Wir können unsere Produkte auf Ihre individuellen Wünsche anpassen.«

Dieter Damm - Leiter Entwicklung

NADOKlive - das modulare Einsatzdokumentationssystem

NADOKlive unterstützt das Rettungsdienstpersonal gezielt bei der Dokumentation von Patienten-, rettungstechnischen- und medizinischen Daten in den Bereichen:

  • Notarzt-Einsatzdokumentation (NEF, NAW, RTH)
  • Rettungsdienst-Einsatzdokumentation (RTW, KTW)
  • Interhospitaltransfer (ITW)
  • Innerklinische Notfall-Dokumentation

Für diese Einsatzbereiche stehen sowohl NADOKlive-Standard-Papierformularsets als auch individualisierte und geräteangepasste Bildschirmformularsets zur Verfügung.

Verwenden Sie NADOKlive als Instrument

  • zur Etablierung eines aussagekräftigen medizinischen Qualitätsmanagements
  • zur Verbesserung des Dokumentations-Workflows
  • zur digitalen Dokumentenarchivierung

In NADOKlive steckt

  • das in zwei Jahrzehnten gesammelte DATAPEC-KnowHow bei der Umsetzung konzeptioneller Lösungen zur Datenerfassung, Dokumentation und Auswertung
  • die Erfahrung aus der bundeslandweiten Notarzteinsatzdokumentation in Baden-Württemberg seit 2003 mit über 600.000 Einsätzen
  • das Ergebnis der Zusammenarbeit mit führenden deutschen Notfallzentren, Universitäten und Kliniken 

NADOKlive vereint papierbasierte, papierlose und mobile Dokumentation in einem System.

NADOK-Schaubild Paper Mobil Systemkommunikation

Datenschutz und Datensicherheit

Jeder NADOKlive-Benutzer muss sich über einen Benutzernamen und ein Passwort am System anmelden. Über eine mehrstufige, individuell konfigurierbare Zugriffsberechtigung ist der Datenschutz optimal gewährleistet. Zur zeitsparenden Administration werden Zugriffsrechte auf der Ebene von Benutzergruppen vergeben. Jeder Benutzer kann dann einer oder mehreren Benutzergruppen zugeordnet werden.

Statistiken und Auswertungen

Das Modul DATAlive stellt Standardanalysen und -statistiken nach verschiedensten Selektionskriterien, z.B. Einsatzart, Einsatzdatum, Fahrzeug, Rettungswache oder Notarzt bzw. Rettungsassistent zur Verfügung.

Diese Standardanalysen sind in Form und Inhalt festgelegt, um dem Anwender "auf Knopfdruck" vordefinierte Auswertungen zur Leistungsdarstellung, zur medizinischen Qualitätssicherung und zur Einsatzauslastung in tabellarischer Form zu liefern.

Die Tabellen sind so konfiguriert, dass die Daten direkt in Excel weiterbearbeitet werden können. Grafiken und Publikationen können so auf "Office-Ebene" mit vertrauten Softwareprodukten erstellt und weiterverarbeitet werden.