»Wir können unsere Produkte auf Ihre individuellen Wünsche anpassen.«

Rainer Scheel - Individualentwicklung

Online-Anästhesiedokumentation

Dokumentation des Narkoseverlaufs und Aufwachraumaufenthalts

Immer häufiger ist eine detailliertere Dokumentation aller anästhesiologischen Maßnahmen gefordert, die mit formularbasierter Arbeitsweise nicht erreicht werden kann.

Hierfür bietet DATAPEC die verlaufsorientierte Online-Dokumentation von Anästhesieeinleitung sowie Narkose- und Aufwachraumverlauf an.

Optional können hier die Vitaldaten des Patienten direkt vom Patientenüberwachungsmonitor und vom Anästhesiegerät entweder von einem zentralen Vitaldatenserver oder arbeitsplatzgebunden mittels eines MPG-konformen PC´s automatisch übernommen werden.

Alle verabreichten Medikamente, Spritzenpumpen, Infusionen und Blutkomponenten werden zeit- und dosisgenau im Zusammenhang mit der verwendeten (Regional-) Anästhesietechnik und allen pflegerischen und anästhesiologischen Maßnahmen dokumentiert.

Laborbefunde des Patienten können in kumulierter Form eingesehen werden. Außerdem erfolgt eine präzise Dokumentation aller Zugänge und Drainagen sowie ein- und ausgeführter Volumina. Die resultierende Flüssigkeitsbilanz wird automatisch abgeleitet.

Verlaufsorientierte Dokumentationsdaten können zur Abrechnung / Abrechnungsunterstützung  und innerbetrieblichen Leistungsverrechnung verwendet werden.

Der Anästhesieverlauf sowie die Aufwachraumdokumentation werden im ANDOKlive-Cockpit dargestellt. Dieses kann auf Kundenwünsche angepasst werden (Hochformat, Querformat, Bildschirm-Auflösung).

Die zeitsparende, ergonomische Dokumentation wird durch die Verwendung von frei definierbaren Anästhesie- und Aufwachraumstandards unterstützt, die auch die zahlreichen Anzeigekonfigurationsmöglichkeiten beinhalten.

Anästhesie- und Aufwachraumstandards können frei konfiguriert oder aus bereits dokumentierten Anästhesien oder Aufwachraumdokumentationen abgeleitet werden. Dabei können verschiedene Komponenten wie Präparate, Anästhesieverfahren, Zugänge, Drainagen sowie die Cockpitkonfiguration  automatisch übernommen werden.

Während und nach dem Abschluss der Anästhesiedokumentation können verschiedene Berichte erstellt werden, die entweder ausgedruckt oder in die Patientenakte des Krankenhausinformationssystems übernommen werden können.

Beispiele hierfür sind Pflegeberichte, Arztberichte, Anordnungen für den Aufwachraum und die Stationen, Anästhesieübergabe- und Verlegungsberichte.

 







Pflegebericht

ANDOKlive ermöglicht die beliebige Kombinationsmöglichkeit von papierbasierter, papierloser mobiler oder arbeitsplatzgebundender sowie Online-Dokumentation.

Diese Kombinationsmöglichkeit ist sowohl innerhalb eines medizinischen Prozesses (z. B. Prämedikation papierbasiert, Anästhesieverlauf online, Schmerzvisite mobil) wie auch abteilungsbezogen (z. B. im Gyn-OP wird der Anästhesieverlauf papierbasiert, im Zentral-OP online dokumentiert) möglich.

Diese ANDOKlive Systemeigenschaft ermöglicht den stufenweisen Übergang von papierbasierter zu papierloser Dokumentation je nach organisatorischen, technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Klinik.

Die oben beschriebene papierlose Form der Prämedikations- und Online-Anästhesiedokumentation ist auch direkt innerhalb eines Krankenhausinformatiosnsystems einsetzbar. Derzeit ist ANDOKlive integriert in das SIEMENS medico-System erhältlich.

Mit dem in medico integrierten ANDOKlive bieten SIEMENS und DATAPEC ein Modul zur detaillierten und präzisen anästhesiologischen Prozessunterstützung und ermöglichen damit ein neues Qualitätsniveau in der Planung und Durchführung von Prämedikationsvisite sowie Anästhesie- und Aufwachraumverlauf.

  • Arbeitsweise mit langfristiger Planung: Prämedikationsvisite wird automatisch mit der OP in medico beauftragt
  • Alternativ Arbeitsweise mit kurzfristiger Planung: Auswahl der zu prämedizierenden Patienten erfolgt direkt auf Basis des OP-Plans (WOPP)
  • Dokumentation der Prämedikationsvisite mit einem individuell in Layout und Plausibilitätsprüfung nach Kundenwunsch gestalteten Formularset
  • Automatischer Import der aktuellsten Laborbefunde ins Prämedikationsformular
  • Zeitsparende Übernahme der letzten Prämedikationsbefunde des Patienten in die aktuelle Prämedikationsdokumentation
  • Halbautomatische CAVE-Zusammenfassung der wichtigsten Prämedikationsbefunde
  • Automatische Score-Berechnung integriert
  • Prämedikationszusammenfassung wird automatisch in der medico Gesamtakte hinterlegt (PDF)
  • Graphische Darstellung des Prämedikationsstatus in der OP-Planung (WOPP)
Öffnen der Prämedikation im medico
  • Zeitsparende Verwendung von Anästhesiestandards: Präparate, Anästhesieverfahren, Zugänge, Drainagen sowie die Cockpitkonfiguration werden automatisch übernommen
  • Dokumentation des Anästhesieverlaufs mit automatischer Vitaldatenübernahme von Patientenüberwachungsmonitor und Anästhesiegerät als Bestandteil der OP-Dokumentation (WIOP)
  • beliebig viele Anästhesiestandards, Definition durch Anwender selbst
  • aktueller TODO-Bereich stellt alle noch zu erledigenden Dokumentationsschritte übersichtlich dar
  • Anordnungen für die Weiterbehandlung im Aufwachraum und auf Station
  • Einheitliche Zeiten in Anästhesie- und OP-Dokumentation (konfigurierbar)
  • jederzeit Ansicht des kumulierten medico-Laborbefunds
Öffnen des Anästhesieverlaufs im medico
  • Aufwachraumstandards (beliebig viele, Definition durch Anwender selbst)
  • Dokumentation von Aufwachraumverlauf mit Vitaldatenübernahme vom Patientenüberwachungsmonitor als Bestandteil der OP-Dokumentation (WIOP)
  • Individuell gestaltbarer Anästhesieübergabe- und Verlegungsbericht wird automatisch in der medico Gesamtakte hinterlegt
  • jederzeit Ansicht des kumulierten medico-Laborbefunds
Ergebnisbericht: Drainagen und Ausfuhr

Ergonomie:

  • Konfiguration der Bedienoberfläche wahlweise für Tablet, Tablet-PC, MPG-Panel-PC und Standard-PC
  • Alternativ oder ergänzend zu Maus- und Tastatur: Touch- und/oder Stiftbedienung mit Handschrifterkennung
  • komplett lesbare Dokumentation - keine Rückfragen beim Autor erforderlich
  • kein Einscannen oder Abtippen von Papierformularen - mit Abschluss der Narkose ist auch die Dokumentation vollständig abgeschlossen
  • Single-Sign-On: Anmeldung an medico ist auch Anmeldung an ANDOKlive
  • ANDOKlive-Benutzerrechte werden in der medico-Benutzerverwaltung administriert

Informationsqualität:

  • alle Detailinfomationen der Anästhesiedokumentation - auch die des Narkoseverlaufs - stehen für Analysen, Statistiken und Auswertungen zur Verfügung
  • jederzeit Zugriff auf alle Dokumentationsergebnisse aus Vornarkosen
  • Anästhesieberichte und Verlegungsberichte individuell gestaltbar
  • automatische Dokumentation von Vitalwerten im Minutenrhytmus (optional: 5-Minutenrhytmus)
  • vollständige, präzise und im kompletten Anästhesieablauf geprüfte Dokumentation
  • Verwendung der Anästhesiedokumentationdaten zur Abrechnung / Abrechnungsunterstützung und innerbetrieblichen Leistungsverrechnung

Prozessqualität:

  • standardisiertes Vorgehen durch die Verwendung von Anästhesie- und Aufwachraumstandards
  • alle Anästhesie-Informationen sofort in medico verfügbar - keine Mehrfachdokumentation
  • konfigurierbare Plausibilitätsprüfungen
  • Optimale Anpassung an den Arbeitsablauf in einer Klinik durch die Unterstützung verschiedener mobiler und ortsgebundener Dokumentationsgeräte